In ewiger Erinnerung...

Viele Jahre ist ein Tier ein Mitglied der Familie, ist Spielkamerad, Freund und Beschützer.

Die plötzliche Stille in der Umgebung, wenn dieses Tier stirbt, ist kaum zu ertragen.

Wenn Tiere sterben, stirbt ein Teil des Menschen, zu dem es gehörte, mit.

Man verliert ein Stück Gesellschaft, Fröhlichkeit und Zuneigung,

und jedes verstorbene Tier hinterlässt im Herzen seiner Familie ein großes Loch,

das nicht mehr gestopft werden kann.

Aber auch wenn ein Tier nur für einige Monate, Wochen oder nur wenige Stunden Mitglied der Familie war,

ist die Trauer nicht weniger groß, als bei dem Tier, das uns Jahre lang begleitet hat.

Doch größer als die Trauer ist der Dank an das Tier für die Zeit, die wir mit ihm erleben durften.

Auf dieser Seite möchten wir uns gemeinsam zurück erinnern an...

"Fabi"

"Bibo"

24.12.2015 - 01.01.2016

2015 - 22.03.2017

   

   
   

"Rosa"

"Locki"

24.12.2015 - 30.12.2015

24.12.2015 - 30.12.2015

   

   
   

"Lola"

"Tina"

2010 - 06.07.2015

Juni 2015 - 24.12.2015

   

   
   

"Max"

"Sari (Sahara)"

2012 - 2014

09.04.1990 - 16.05.2015

   

   
   

"Leo"

"Hasi"

2006 - 12.03.2013

2005 - 2012

   

   
   

...unseren Findling

...unsere treue Seele

"Leonie"

"Cora"

? - 29.05.2012

23.11.1998 - 26.08.2010

   

   

>>> Leonies Seite

>>> Coras Seite

   
   
   

...unseren Mümmelmann

"Blacky"

10.06. - 15.07.2009

 

 

>>> Blackys Seite

 
 
 

...unsere geliebte

...unseren Strahlemann

"Lucky"

"Mity"

2003 - 24.08.2006

09.05. - 19.06.2005

 

 

   

>>> Luckys Seite

>>> Mitys Seite

Leider ist es in unserer kühlen Gesellschaft für viele Menschen nicht zu verstehen, wie man einem Hund, einer Katze, einem Hamster oder Meerschweinchen, möglicherweise sogar einem Wellensittich oder Fisch nachtrauern kann. Es sind ja "nur" Tiere. Aber diese Menschen sind unwissende gefühlsarme Menschen, die vielleicht irgendwann eines besseren belehrt werden...